Start
 

Die Reaktion war eher negativ

25.09.2010

Übermittelt von User: hs89

Ich habe den beiden Personen, mit denen ich getestet habe, erstmal die Flaschen gezeigt und sie haben sich sehr interessiert die verschiedenen Geschmacksrichtungen angesehen. Danach ging es zum testen über.  Als erstes haben wir die Sorte "Black Tea – Peach&Jasmine" getestet. Die Reaktion war eher negativ. Die eine Person meinte, es schmecke nur etwas bitter, wie Schwarztee, die andere Person hat sich eigentlich mehr auf Pfirsichgeschmack eingestellt. Mir persönlich ging es auch so, ich habe eigentlich mit mehr, bzw. überhaupt mit Pfirsichgeschmack gerechnet. Für mich schmeckte es wie Schwarztee mit Kohlensäure.  An zweiter Stelle kam dann die Sorte "Rooibos – Orange&Lemongrass". Die Sorte hat mir persönlich am besten geschmeckt. Sehr aromatisch, nicht zu viel Orangengeschmack. Ich mag Rooibostee auch so. Der einen Person hat es überhaupt nicht geschmeckt und der anderen Person ein wenig. Die Aussage war: "Schmeckt wie Rooibostee mit Kohlensäure. Aromatisch, aber nichts besonderes."  Als letztes kam dann die Sorte "Green Tea – Citrus&Ginger". Auf diese Sorte habe ich mich am meisten gefreut, da ich "Ginger Ale" von Schweppes liebe. Ich muss aber sagen, ich war herb enttäuscht von dieser Sorte, es hat eigentlich nur künstlich geschmeckt. Das selbe hat die eine Person auch gesagt und die zweite Person meinte sie könnte es sich vorstellen, das es etwas mehr schmecken würde, wenn es ein wenig süßer wäre.  Das Fazit von dieser "Testrunde" war meines Erachtens nicht sehr positiv. Ich würde wahrscheinlich nur die Sorte "Rooibos – Orange&Lemongrass" wieder kaufen. Die eine Person würde auf gar keinen Fall noch ein Getränk von der aktuellen Sparkling Tea – Reihe kaufen. Und die andere Person würde sich vielleicht mal unterwegs (Tankstelle) als Abwechslung eine Flasche kaufen (ebenfalls "Rooibos – Orange& Lemongrass").

Social Networks: Mister Wong

Eine Antwort hinterlassen

Projekt ist geschlossen - keine weiteren Kommentare mehr möglich!