Start
 

Tatort: Büro

27.09.2010

Übermittelt von User: tobiasalberti

Tatort: Büro – Tat: Alle weg und zwar sofort. Natürlich habe ich erst einmal zu Hause von jeder Sorte gekostet und was soll ich sagen Ich war überrascht und begeistert, weil ich nicht damit gerechnet habe, dass „Schweppes Sparkling Tea“ so lecker schmeckt. Jetzt viel es mir natürlich nicht leicht, die anderen Fläschchen weiterzugeben und nicht selbst zu trinken. Aber dafür ist das Projekt nicht gedacht. Ich dachte, am besten erreiche ich eine große Personengruppe im Büro. Für Feierlichkeiten gibt es immer einen Grund, aber keinen Alkohol. Da passt „Schweppes Sparkling Tea“ als Alternative. So habe ich alle Flaschen am Morgen in den Kühlschrank im Büro gesteckt, damit sie schön frische sind. Mittags bei der Geburtstagsfeier einer Kollegin, habe ich dann aufgetischt. Natürlich waren alle neugierig, wie „Schweppes Sparkling Tea“ schmeckt. So blieben die üblichen Verdächtigen wie Orangen- und Apfelsaft unberührt. Schweppes ist ja bekannt, aber „Schweppes Sparkling Tea“ kannte noch niemand. So wurden alle Flaschen „geköpft“ und fleißig probiert. Schließlich wollte jeder einmal von jeder Sorte kosten. Die Meinungen, welche Sorte nun die bessere ist, gingen auseinander und schließlich hat wohl jeder seinen persönlichen Favoriten gefunden. Fazit des Großtests: Alle waren hellauf begeistert von der tollen Geburtstagsidee und mit diesen positiven Eindrücken ging es nicht nur zurück zum Arbeitsplatz, sondern für den ein oder andere sicher auch in den Getränkemarkt, um sich Nachschub von „Schweppes Sparkling Tea“ zu besorgen.

Social Networks: Mister Wong

Eine Antwort hinterlassen

Projekt ist geschlossen - keine weiteren Kommentare mehr möglich!