Start
 

Testbericht Schweppes Sparkling Tea Rooibos

28.09.2010

Übermittelt von User: Luna5

Hallo liebe Ciao-Mitglieder, 

Wie bereits erwähnt darf ich zusammen mit 4.999 Whispern drei Sorten Sparkling Tea der Firma Schweppes testen, Produktproben weitergeben und natürlich die Sorten bekannt whispern (flüstern). Es handelt sich um drei einzigartige Geschmackskompositionen: Green Tea mit Zitrone und Ingwer Rooibos Tea mit Orange und Zitronengras Black Tea mit Pfirsich und Jasmin.

Heute möchte ich euch die Sorte Sparkling Tea Rooibos Orange & Lemongrass vorstellen:

Hersteller:  Schweppes Deutschland GmbH Hagener Str. 261 57223 Kreuztal www.schweppes.de Herstellerinformationen:  Erfrischend. Wohltuend. Mild. Das Erfrischungsgetränk für den natürlichen Genuss. Der Sparkling Tea mit Auszügen von Rooibos sowie Orangen- und Zitronengras-Aromen. Die feinen Zutaten verleihen dem Getränk einen angenehmen Geschmack und prickelnde Kohlensäure gibt ihm eine erfrischende Note. Die perfekte Kombination für eine kurze Pause im hektischen Alltag und eine prickelnde Entspannung bei jeder Gelegenheit. Angenehm im Geschmack und ganz ohne Konservierungsstoffe

Zutaten:  Wasser, Zucker, Kohlensäure, Rooibostee-Extrakt (0,2%), Säuerungsmittel Citronensäure, Antioxidationsmittel Ascorbinsäure, natürliches Aroma, Lemongrass-Extrakt.  Nährwertangaben je 100 ml:  Brennwert: 83kj (19,5 kcal) Eiweiß: 0 g Kohlenhydrate: 4,7 g davon Zucker: 4,6 g Fett: 0 g davon ges. Fettsäuren: 0 g Ballaststoffe: 0 g Natrium: Spuren Ein Glas (200 ml) enthält:  Kalorien: 39 kcal (2%*) Zucker: 9g (10%*) Fett: 0g (0%*) Gesättigte Fettsäuren: 0g (0%*) Natrium: Spuren (0%*) 

Preis: erhältlich in PET Flaschen der Größen:  0,5l: 0,99€ + Pfand 1,25l: dieser Preis ist mir leider nicht bekannt  Haltbarkeit:  Meine PET-Flasche ist ungeöffnet mindestens bis zum 01.03.2011 haltbar. 

Verpackung:

  1_1285629584_Luna5_Mundpropaganda

Geschmackstest:  Der orange Drehverschluss der PET-Flasche lässt sich leicht öffnen, es entweicht, wie auch bei den anderen Sorten etwas Kohlensäure. Ich schnuppere an der geöffneten Flasche und rieche den typischen Rooibos Duft (fruchtig mit einer Nuance Vanille), sowie das Aroma von Orangen und einen Hauch von Zitrone. Nun schenke ich mir ein Glas voll ein, die Flüssigkeit perlt leicht, ist bernsteinfarben (sieht von der Farbe her aus wie ein normaler Eistee) und ich probiere mal. Ich schmecke ein fruchtiges Getränk, kein herber, sondern eher milder Geschmack nach Rooibos und Orangen. Das Lemongras kann ich nur ganz leicht rausschmecken. Ich probiere hier ein fruchtiges, mildes mit Kohlensäure versetztes Erfrischungsgetränk, das nicht süß schmeckt, obwohl ein Glas (200 ml) immerhin 9g Zucker enthält. Informationen zu Rooibos:  Rooibusch Tee schmeckt nicht bitter, sondern eher fruchtig süss und enthält kein Koffein, ist deshalb auch für Kinder und Menschen mit empfindlichem Magen geeignet. Ich trinke im Winter sehr gerne Rooibos Tee mit verschiedenen Aromen, wobei man diesen wirklich nicht zu lange ziehen lassen sollten, sonst wird er herb! Rooibos wird eine entspannende, krampflösend Heilwirkung nachgesagt, hilft bei Übelkeit und Magenschmerzen. Lt. www.heilkräuter.de verlangsamt Rooibos auch Alterserscheinungen (Anti Aging), also fleißig Rooibos trinken 🙂

Fazit:  Ich habe dieses Erfrischungsgetränk gekühlt und ungekühlt probiert, gekühlt schmeckt es mir persönlich am besten, wobei ich bei der ungekühlten Probe festgestellt habe, dass dann der Zitronengeschmack etwas besser zum Vorschein kommt. Da ich persönlich keinen Eistee mag, da er mir zu süß schmeckt, ist Sparkling Tea Rooibos ein mildes, fruchtiges Erfrischungsgetränk, dass ich im Sommer gerne als Abwechslung zu Mineralwasser trinken werde. Noch ein kurzer Blick zu den Herstellerinformationen, die für mich eingehalten wurden. Hier koste ich ein prickelndes Getränk mit einem für mich sehr angenehmen Geschmack. Das Bubbelwasser bekommt von mir eine Kaufempfehlung und 4 von 5 Sternen, einen habe ich wegen des doch hohen Preises abgezogen. Für alle die es interessiert noch einige Infos über die Marke Schweppes:  Im 19. Jahrhundert mussten die in Indien stationieren Kolonialoffiziere Chinin-Tabletten in Zitronenwasser auflösen, um sich vorbeugend gegen Malaria zu schützen. Johann Jakob Schweppe erkannte das Potenzial und erfand das "Indian Tonic Water". Eine chininhaltige Limonade, die er in seine Produktkette eingliederte und welche den Offizieren die lästige Prozedur vereinfachte. Auf dem Rückweg in ihre Heimat versüßten diese sich ihre lange Reise zudem mit einem außergewöhnlichen Experiment: Sie mischten Indian Tonic Water mit Gin. Das Ergebnis war nicht nur lecker und bekömmlich, sondern vor allem einzigartig. Der erste und berühmteste Longdrink aller Zeiten:“’Gin Tonic* Bedanke mich bei allen fürs Lesen, Bewerten und fürs kommentieren :-)  Liebe Grüsse Luna 

Social Networks: Mister Wong

Eine Antwort hinterlassen

Projekt ist geschlossen - keine weiteren Kommentare mehr möglich!