Start
 

Mal ein anderer Aperitiv

04.11.2010

Übermittelt von User: HelEle

Lange hatten wir für den Geburtstag meiner Mama geplant und uns Gedanken gemacht. Es gibt ja auch eine Menge zu beachten: Der Raum, das Essen, die Musik, die Dekoration und irgendwie will man ja auch nett mit allen die Party anstimmen.

Als wir uns entschlossen hatten Aperitivs anzubieten war der obligatorische Sekt natürlich klar. Dann noch ein alkoholischer Cocktail – das neue Rezept muss schließlich ausprobiert werden.
Aber was machen wir mit den Fahrern? Den Kindern? Leute die schlicht und einfach keinen Alkohol mögen?!? Schnöden Orangensaft reichen?

Durch dieses tolle Projekt waren wir doch hervorragend ausgestattet mit alkoholfreien leckeren Getränken – und hatten gleichzeitig über 50 Versuchskaninchen 🙂

Vorweg: Die Sparkling Teas kamen hervorragend an. Natürlich wurde jede Sorte in einem großen Weinglas serviert und mit einer Orange oder Limette am Rand verziert. So sahen die Teas fast noch besser aus als der Prosseco/Aperol.

Beim Geschmackstest kamen wir zu folgendem Ergebnis:

Insgesamt sind alle drei Sorten mit einem guten Kohlesäuregehalt. Es sollte wirklich nicht mehr und nicht weniger sein.

Die Sorte Green Tee Citrus & Ginger kam leider am schlechtesten weg. Viel zu herb, zu ungewöhnlicher Geschmack und sogar schon fast ungenießbar.

Dafür gab es allerdings keinen eindeutigen ersten Platz.. Sowohl Rooibos Orange & Lemongrass als auch Black Tea Peach & Jasmine kamen toll an. Auch wenn der Geschmack ebenfalls herb war wurde es hier super geschafft die richtige Mischung aus Herbe und fruchtiger Süße zu erreichen.
Zusätzlich waren alle „Probanden“ sehr überrascht wie gut Lemongrass und auch Jasmine in einem Getränk schmecken – der Aperitiv war wirklich der Hit.

Social Networks: Mister Wong

Eine Antwort hinterlassen

Projekt ist geschlossen - keine weiteren Kommentare mehr möglich!